Freitag, 30. März 2007

Supervision bei Kerstin Pletzer

Die psychosoziale Arbeit macht vielen über lange Strecken Spaß und Freude. Doch selbst wenn die eigentliche Arbeit mit den Klienten gut läuft, gibt es in der sozialen Arbeit oft sehr hohe Spannungen, die dann abträglich werden, wenn der innere Spannungsausgleich nicht mehr gelingt.

Daher gehört die Teilnahme an Supervision auch zu den verbindlichen Aufgaben in vielen multiprofessionellen Teams, gerade im Bereich der Psychiatrie.

Wer wissen möchte, was möglich ist, dem sei ein Blick auf die website der Supervisorin Kerstin Pletzer empfohlen:

Zur Supervison

Keine Kommentare: